Diese Webseite nutzt Cookies im Rahmen von Google Analytics. Mehr im Disclaimer (Unten)

16. Modelleisenbahnausstellung im Franziskanerkloster

Der Umbau der Anlage ist in vollem Gange - zur Ausstellung im Franziskanerkloster wurde die Anlage im neuen Gewand gezeit - auch wenn dieses noch überwiegend aus Holz ist. Die neuen Module wurden in Bau gezeigt. Insoweit bekamen die Besucher einen Einblick in Bautechniken und die "Geheimnisse des Anlagenbaus". Die Eisenbahnfreunde freuten sich über die vielfältigen Fragen und Diskussionen....

Am Ende der Veranstaltung konnte eine Spendensumme von 3615,62€ übergeben werden. Die Eisenbahnfreunde Osnabrück bedanken sich bei allen Besuchern. Hier der Link zu einem Beitrag des Friesischen Rundfunks von der Ausstellung. Die Neue Osnabrücker Zeitung brachte am nächsten Tag folgenden Bericht. Am 17.10. erschien bereits folgender Artikel.

Ein paar Hintergrundinformationen:

Die Modulanlage hat ihre Ursprünge vor etwas mehr als 20 Jahren. Da die noch aus dieser Zeit stammenden Anlagenteile nicht für den Ausstellungsbetrieb konzipiert waren, sind sie in ihrer Substanz nicht mehr länger einsetzbar. Nachdem in den letzten Jahren bereits 15 Module neu entstanden sind, werden zurzeit ein Dutzend weitere Module gebaut, die am 31.10. und 01.11. auf der mittlerweile 16. Ausstellung im Franziskanerkloster Premiere haben.

Gezeigt werden die Neubaumodule im aktuellen Bauzustand. Für den Besucher bietet dieses die einmalige Gelegenheit, in das „Innenleben“ einer Anlage zu sehen und sich neben den sonst üblichen Anregungen für die Anlagengestaltung auch Hinweise für den eigentlichen Anlagenbau zu holen. Die neuen Module sind zusammen fast 14 Meter lang, darunter der neue Bahnhof mit rund 6,50 Metern Länge. Es werden annähernd 30 Weichen und eine ähnliche Anzahl von Signalen verbaut. Die Bahnsteige sind bis zu 3,50 Meter lang.

Diese Phase des Anlagenbaus bietet auch für interessierte Modellbahner/innen (und solche, die es noch werden wollen), die Möglichkeit, bei den Eisenbahnfreunden einzusteigen. Die Eisenbahnfreunde bieten insbesondere denjenigen die Möglichkeit, dem Hobby Modellbahn zu frönen, denen dieses in den heimischen vier Wänden nicht möglich ist. Egal, ob das Hobby (insbesondere bei jungen Familien, aber auch bei Jugendlichen) aus platz- oder finanziellen Gründen zurückstehen muss – es besteht kein Grund, das Hobby nicht auszuüben. Die Eisenbahnfreunde Osnabrück bieten hier eine Alternative. Keine zwei linken Hände zu haben, ist hilfreich, aber kein Muss. Auch Neueinsteiger sind willkommen. Fehlende Kenntnisse und Fähigkeiten können erworben werden.

Zurzeit wird noch in den Vereinsräumen gearbeitet, die letzten Aktivitäten werden erst vor Ort unmittelbar vor Ausstellungsbeginn im Franziskanerkloster beendet werden. Wer Interesse hat, bei den Eisenbahnfreunden aktiv zu werden oder mal schnuppern möchte, kann sich über die Homepage der Eisenbahnfreunde www.eisenbahnfreunde-osnabrueck.de melden.

Datum
31.10. - 1.11.09
Zeit
10 - 18 Uhr
Kloster