Diese Webseite nutzt Cookies im Rahmen von Google Analytics. Mehr im Disclaimer (Unten)

Besuch in Spüringen

Die Eisenbahnfreunde Osnabrück zu Besuch in Spühringen. Spühringen? Spühringen ist in keiner Karte verzeichnet, auch googeln bringt kein Ergebnis. Trotzdem existiert Spühringen schon seit 1954. Spühringen liegt zwischen Moskau, Sebastopol, der Wüste und Kamerun. Sie sind jetzt völlig verwirrt?

Nun aber Spaß beiseite: Alle diese Ortsangaben sind offizielle Osnabrücker Stadtteil-Bezeichnungen, das heißt auch heute noch im Stadtplan zu finden, bis auf das Eisenbahn-Betriebswerk "Kamerun", das mittlerweile nach Abschaffung des Dampfbetriebes bei der damaligen Deutschen Bundesbahn nur noch alten Osnabrückern unter diesem Namen bekannt ist. Und mittendrin liegt Spühringen!

Spühringen ist die Straßenbahnanlage von Alfred Spühr aus Osnabrück.

Er hat der 1960 eingestellten Osnabrücker Straßenbahn mehrfach ein Denkmal gesetzt:

Von allen in Osnabrück eingesetzten Fahrzeugtypen existiert auf der Anlage ein Modell im Maßstab 1:90 auf 12mm Spur. Anders als andere Anlagen wird nicht mit einem profanen Trafo gefahren, sondern mit originalen Fahrschaltern aus zweien der vor fast 50 Jahren verschrotteten Triebwagen. Außerdem wurde die Geschichte der Osnabrücker Straßenbahn 1980 in einem von ihm verfassten Buch verewigt.

Am 09.02. hatten die Eisenbahnfreunde Osnabrück Gelegenheit, diese einmalige Anlage zu besichtigen. Als besonderes Highlight konnten wir die Wagen wie ein Straßenbahnfahrer in früheren Jahren mit den originalen Fahrschaltern durch die Straßen von Spühringen steuern. Ein unvergleichliches Erlebnis.

Hier einige Eindrücke von der Anlage:

Spüringen1

Spüringen1

Spüringen1

Spüringen1

Spüringen1

Spüringen1

Spüringen1

Datum
09.02.09
Sonstiges